Automated Valet Parking

Wie Autos zukünftig selbst einen Parkplatz suchen können. 

 

Die Vorstellung klingt verlockend: Nie wieder einen Parkplatz suchen, nie wieder darüber ärgern, wenn er in letzter Sekunde weggeschnappt wird und vor allem nie, sich nie wieder aus einem engen Türspalt quetschen, weil die Parklücke etwas schmal geraten ist. 

Zumindest im Parkhaus ist das jetzt möglich. Automated Valet Parking nennt sich die neue Technologie, die bereits 2017 in der Mercedes-Benz Museums Tiefgarage in Stuttgart vorgestellt wurde. Dabei sucht sich das Auto im Parkhaus selbst eine Parklücke. 

Der Fahrer muss sein Auto dazu lediglich in einer „Drop-Off-Area“ abstellen, über das Smartphone den Befehl zum Parken geben und den Rest übernehmen das Auto und die Infrastruktur des Parkhauses. Dann fährt das Auto in Schrittgeschwindigkeit zur nächsten Parklücke und parkt selbständig ein. Möchte der Fahrer das Auto später wieder abholen, kann er dies in der „Pick-Up-Area“ tun. 

Überwacht wird das Ganze von Sensoren und Kameras im Parkhaus und am Auto, die einen Stopp einleiten, fall in der Umgebung Hindernisse oder Passanten erscheinen. Benötigt wird dafür eine Cloudverbindung zwischen Auto und Parkhaustechnik. Diese Innovation erspart nicht nur den Autofahrern lästiges Suchen und Einparken. Es ermöglicht auch eine effizientere Flächennutzung. Denn: Wenn niemand mehr in engen Parklücken in sein Auto steigen muss, können die Fahrzeuge auch dichter geparkt werden. Das könnte bis zu 20 Prozent mehr Autos auf der gleichen Parkfläche bedeuten. 

Ende 2018 stellten nun Daimler und Bosch das gemeinsame Pilotprojekt in Peking vor. Wann und wie die neue Art des Parkens fester Bestandteil der Automobilwelt wird, bleibt abzuwarten. 

Quellen: 

https://logistik-aktuell.com/2018/11/30/automated-valet-parking/

Contact Us

Siemensstraße 10
65205 Wiesbaden
T: 0049 (0)6122 5341-0
F: 0049 (0)6122 5341-11